Neues Signal: TSMIR nur noch auf 89%

Wie in meinem letzten Artikel über den Ansatz eines Markttimingmodels ala Gebert schon erwähnt, hatte es letzte Woche ein erstes negatives Signal im TSMIR Indikator gegeben.

Diese Woche ist ein weiteres negatives Signal hinzugekommen.

Somit ist der Indikator bei 89% (gerundet von 88,5%) angekommen.

TSMIR nun bei 89%

TSMIR nun bei 89%

Jeweils ein Listen- und  eine Einzelsignal ist in den negativen Bereich gegangen.

Zur Erinnerung. Der TSMIR-Indikator besteht aus 8 (4 x 2) Listen- und 10 Einzelsignalen.

Die Listensignale tragen mit 60% (also 60%/8 = 7,5% je Listensignal) und die Einzelsignale zu 40% (also 40%/10 = 4% je Einzelsignal) bei.

Viele der anderen Listen- bzw. Einzelsignale sind aber noch weit von Ihren Schwellwert entfernt, so dass ich nicht von einem allzu plötzlichen Komplettumschwung in Kürze ausgehen würde.
Die beiden Signale stellen eher ein erstes Warnzeichen dar, was zur gesteigerten Vorsicht, dem Verzicht auf Neuinvestments und allzu hohem Risiko auf der Longseite hinweist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.